7042. Feld-Artillerie-Bataillon

 


 

Bestand

 

Nach der Order of battle hatte das Bataillon einen Soll-Bestand von 36 Offizieren und 473 Unteroffizieren und Soldaten, total 509 Mann.

 

Das Hauptquartier und die HQ-Batterie bestanden aus 16 Offizieren und 122 Unteroffizieren und Soldaten, total 138 Mann.

 

Die Dienst-Batterie zählte 5 Offiziere und 69 Unteroffiziere und Soldaten, total 74 Mann.

 

Jede der drei Geschütz-Batterien wies einen Soll-Bestand von je 5 Offizieren und 94 Unteroffizieren und Soldaten auf, total 99 Mann.

Bei den Kanonen waren somit 3 x 99 Mann eingeteilt, insgesamt 297.

Quelle S. 565

 

 

Geschütze, andere Waffen und Fahrzeugbestand

Quelle

Das Bataillon verfügt über 12 M2A1 105mm Haubitzen, die gezogen werden.


 

Organigramme

Quelle

 

Geschichte

 

Die 42. Feld-Artillerie wurde erst 1918 aufgestellt, diente dann in Frankreich und wurde 1921 bereits wieder inaktiviert. Nicht so ganz deutlich wird, ob es ein Regiment oder ein Bataillon war und ob die Einheit zur Feldarmee oder zur Küstenverteidigung gehörte.

 

Parallel zu diesem Regiment gab es seit dem 5. Juli 1918 das 42. Feldartillerie-Bataillon. Es demobilisierte am 7. Februar 1919, wurde aber am 1. Februar 1933 rekonstituiert und ab 1. Oktober 1940 wieder mit dem Namen bezeichnet, den es auch bei der Landung in der Normandie trug. Es war in der 4. Infanterie-Division eingeteilt.

 

Am 16. Februar 1946 erfolgte im Camp Butner, North Carolina, die Inaktivierung und am 15. Juli 1947 die Reaktivierung im Fort Ord, California.

 

Die eingangs erwähnte 42. Feld-Artillerie wurde am 28. Juni 1950 in der regulären Armee rekonstituiert unter gleichzeitiger Konsolidierung mit dem soeben behandelten 42. Feldartilleriebataillon. Die konsolidierte Einheit hiess wiederum 42d Field Artillery Battalion; sie gehörte ebenfalls zur 4. Infanteriedivision.

Aus dieser Heereseinheit schied das Bataillon am 1. April 1957 aus. Gleichzeitig wurde es reorganisiert und neu benannt als 42d Artillery, ein parent regiment (übergeordnetes Regiment) im Rahmen des Combat Arms Regimentsystems. Am 1. September 1971 wurde es in 42d Field Artillery umbenannt.  Aus dem Combat Arms Regimental System wurde es am 15. Januar 1996 entlassen und nach dem United States Army Regimental System reorganisiert.

Quelle und hier

Battery A, 42nd Field Artillery Battalion

 

Sie nahm an fünf Kampagnen im Zweiten Weltkrieg teil: Normandie (als Pfeilspitze, nämlich mit ihrer Teilnahme am ersten Angriff), Nordfrankreich, Rheinland, Ardennen-Elsass und Mitteleuropa. Nach dem Krieg wurde die Batterie A, 42. Feldartilleriebataillon am 16. Februar 1946 in Camp Butner, North Carolina, deaktiviert.

Quelle

Die Quelle (Wikipedia-Artikel) gibt die Geschichte der Batterie vom 1. Weltkrieg bis zu Afghanistan-Kampagnen (2014) wieder.

 

Sie zählt die Toten der Einheit über all die Jahre auf. Im hier behandelten Zeitraum fielen:

  • 5 March 1944 - Thomas Evison (Britain)
  • 6 June 1944 - William M. Eason (France)
  • 6 June 1944 - Charles A. Frawley (France)
  • 6 June 1944 - Harry P. Singley (France)
  • 7 June 1944 - John E. Thomas (France)
  • 8 June 1944 - Thomas J. Roland (France)
  • 8 June 1944 - James W. Wesley (France)
  • 12 June 1944 - Charles G. Langley (France)
  • 26 June 1944 - William R. Buchanan (France)
  • 6 July 1944 - Harvey Wolpin (France)
  • 12 August 1944 - John R. Dresback (France)
  • 12 August 1944 - James D. Holcomb (France)

Weitere Quelle zu dieser Batterie: hier

 

Die Toten des Bataillons

 

Aufgezählt werden hier 21 Männer, die im 2. Weltkrieg fielen und auf Soldatenfriedhöfen beigesetzt sind. Es sind neben den Namen auch weitere Angaben zur Person und dem Ort des Hinschieds sowie der Grabstätte aufgeführt.