Quelle/vergrössern

Das ist die Region Normandie, zu deren Besetzung den Alliierten am 24. Juli noch zwei Drittel des Gebietes fehlten. Die Amerikaner hatten den Hafen von Cherbourg erobert: erstes Ziel der Invasion! Er war zur Unbrauchbarkeit zerstört. Die amerikanischen Luftlande- und Bodentruppen, die nach langen, harten, mörderischen Kämpfen das erreicht hatten, waren aber Gefangene in der Halbinsel Cotentin. Sie hatten nur eine knappe Landverbindung mit dem Brückenkopf der Allierten der östlich gelegenen Landeplätze. Die Deutschen hielten auch sie im Kessel gefangen und es gelang ihnen an einzelner Stelle sogar, wieder zum Meer vorzustossen und dort den provisorischen Nachschub-Hafen auszuschalten. Während Engländer, Kanadier und US-Amerikaner seit bald zwei Monaten unglaubliche Opfer an Leib und Leben ihrer Soldaten und einen enormen Materialverschleiss erbrachten, ohne auf der Europakarte nennenswerte Fortschritte zu machen, rollte die Ostfront breit und wuchtig gegen Westen, was sich - voraussehbar - weltpolitisch tragisch auswirken musste, wie dann der folgende Kalte Krieg hinlänglich unter Beweis stellte. Berlin lag für den Westen quasi immer noch gleich weit entfernt wie vor der Invasion.

 

Die Angriffsgrundstellung für die Operation Cobra entsprach dem plangemäss vorgegebenen Ziel des fünften Tages nach der Landung. Aber es war bereits der 25. Juli.

 

vergrössern und hier

Die Lage der Deutschen am 24./25. Juli 1944. Hervorgehoben sind die Lage des VII. Korps, der 4. Division und des deutschen Armeekorps des Generals Choltitz, der später, wenn die Vierte dort angreift, Stadtkommandant von Paris sein wird.

Quelle

vergrössern und hier

Die Operation Cobra vom 25. bis 29. Juli 1944: Der Durchbruch !

(violett umrandet sind die Ziffern der 4. Division und des VII. Korps)

Quelle

 

Quelle/vergrössern

 Die eigenwillige Darstellung der gleichen Operation. Gezeigt werden nur die Panzervorstösse, die zwar wichtig, aber ohne den im wahrsten Sinne des Wortes tödlichen Einsatz der Infanteriedivisionen gar nicht möglich gewesen wären.


vergrössern

25. - 31. Juli 1944: Der St-Lô - Durchbruch und die gesamte alliierte Normandie-Front

Quelle

 

vergrössern

und hier

 

Vorstoss der 1. US Armee

vom 24. Juli bis 4. August 1944

Zu dieser Armee gehört das VII. Korps

(Die Ziffer ist violett umrandet)

und diesem ist die

4. Infanteriedivision unterstellt.

Quelle